Unser neuer Vorstand

Detlef Dobersalske und Martina Thalmayr als Sprecher des Kreisverbandes der Partei Bündnis 90/Die Grünen bestätigt

Die beiden Sprecher des Grünenkreisverbandes für die Stadt und den Landkreis Rosenheim, Martina Thalmayr und Detlef Dobersalske wurden bei der Jahreshauptversammlung des Verbandes am vergangenen Samstag im Rosenheimer Gasthof Höhensteiger ohne Gegenstimmen von den Mitgliedern für die kommenden zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

„Unmittelbar nach unserer Wahl 2020 sind wir, ist das Land erneut in den Corona-Lockdown gegangen“, berichtet Martina Thalmayr, „dennoch ist es uns gelungen mit unseren Angeboten die Menschen im Landkreis zu erreichen.“ Man habe vor allem auf die brennenden Themen unserer Zeit gesetzt und hochkarätig besetzte Onlineformate angeboten: Sei es zu Chinas Einfluss in Europa, der Klimakrise oder dem Ukraine-Krieg. „Aber auch hier vor Ort konnten wir in den Stadt- und Gemeinderäten, genauso wie im Kreistag Themen setzen und vorantreiben“, sagte Thalmayr, die selbst im Rosenheimer Kreistag sowie im Bad Aiblinger Stadtrat für Grüne Themen streitet.

Zu den wichtigsten Themen im Kreisverband zählten – neben den Großthemen Nordzulauf und A8-Ausbau – vor allem die erschreckend schlechte Wasserqualität des Simssees, der Ausbau des Nussdorfer Kalksteinbruchs mitten hinein in die Alpenschutzzone genauso wie der miserabel organisierte Öffentliche Nahverkehr in Stadt und Landkreis. „Wir sind stolz, dass wir bei all diesen Themen mit unserem Podcast „Kreistalk“ auch einen neuen Kanal anbieten können, um möglichst viele interessierte Bürger*innen mit unseren grünen Positionen und Ideen zu erreichen.“

Detlef Dobersalske freute sich über die tiefergehende Vernetzung des Ortsverbandes mit den verschiedensten zivilgesellschaftlichen Organisationen in den vergangenen zwei Jahren: „Wir unterstützen gerne die verschiedenen Rosenheimer Bündnisse gegen Faschismus und Demokratiefeindlichkeit, genauso wie die Initiativen für bessere Fahrradinfrastruktur oder lokale Aktionsbündnisse, wie gegen die Gasbohrungspläne in Halfing.“

Den Großteil der Arbeit, so betonten beide, habe jedoch die Wahlkampfarbeit im Bundestagswahlkampf 2021 beansprucht. Man hätte mit Victoria Broßart eine Spitzenkandidatin ins Rennen geschickt, die das Wahlergebnis der Partei im Landkreis weit über den bayerischen Durchschnitt heben konnte. „Das sollte uns Mut machen für die kommenden Wahlkämpfe“, so Dobersalske, „wir können mit breiter Brust in die nächsten Jahre, in Richtung Landtagswahl und in Richtung Europawahlkampf 2024 ziehen.“

Ferner wurden in der Jahreshauptversammlung die Schatzmeisterin Steffi Peters in ihrem Amt bestätigt. Als Stellvertreter steht ihr künftig Wolfried Pauly aus Bad Endorf zur Seite. Ebenfalls bestätigt in ihrem Amt als Beisitzerin wurde die Politikwissenschaftlerin und Sprecherin der Rosenheimer Grünen Jugend Antonia Heil. Neu in den Vorstand gewählt wurden der Jurist Valentin Weigel und die Bahn-Ingenieurin und ehemalige Bundestagskandidatin Victoria Broßart, beide aus Rosenheim.

Verwandte Artikel