Originalbild unter: http://sinnesbichler.fotograf.de/photo/5de011d9-b63c-4618-8ea9-53b3ac110002

Martina Thalmayr

Kandidatin für die Landtagswahl 2023 (Stimmkreis 128-Rosenheim West)

Alter: 52
Lebenssituation/Familienstand:
Verheiratet in Patchworkfamilie mit 5 Kindern von 22 – 35
und 4 Enkeln von 3 bis 16 (nicht meiner 😉)
Beruf: Referentin für Regionale Vermarktung, Bio-Anbauverband
Wohnort: Bad Aibling


Meine Vita als Grüne

  • Grüne Wählerin – schon immer
  • seit 2013 Mitglied Bündnis 90/DIE GRÜNEN
  • 2014 bis 2020 Sprecherin OV Bad Aibling Bündnis 90/DIE GRÜNEN
  • seit 2016 Stadträtin Bad Aibling
  • seit 2020 Fraktionssprecherin Grüne Bad Aibling
                   Jugendreferentin Bad Aibling
                   Kreisrätin Landkreis Rosenheim 
  • seit 2020 Sprecherin Kreisverband Rosenheim Bündnis 90/DIE GRÜNEN

Ausbildung und beruflicher Werdegang

  • Dipl. BWL (FH), Studium während der Kinderphase
  • Erste Berufserfahrungen:
    IT Projektleitung, Webentwicklung
    Verwaltungsleitung, Sozialer Träger
    Dozentin in der Erwachsenenbildung
  • seit 2005 Selbständig – Naturkostfachhandel
  • seit 2022 Referentin für regionale Vermarktung – Bio Anbauverband

Ich bewerbe mich als Direktkandidaten für den Landtag, weil:

Rosenheim ist flächenmäßig der zweitgrößte Landkreis in Oberbayern und nach seiner Einwohnerzahl auch der zweitgrößte in Bayern. Aber eine Vertretung aus Rosenheim fehlt bis heute im Landtag.
Wir haben große Themen in unserer Region für die es die Expertise vor Ort braucht. Wir sind die Expert*innen für unsere Region und müssen in der Landespolitik gehört werden.
Ich möchte mich für unsere Ziele und Werte mit all meiner Leidenschaft einsetzen.


Meine drei wichtigsten Ziele als Mitglied des Landtages sind:

Klimapolitik muss vor Ort beginnen. Dazu brauchen wir:
– das klare Bekenntnis zum zügigen Ausbau der erneuerbaren Energien bei uns auf dem Land
– eine Mobilitätswende, die auch im ländlichen Raum Mobilität mit nur einem Mindestmaß an Individualverkehr ermöglicht
– und die Zusammenarbeit mit den Landwirt*innen, zum Schutz und Wiederaufbau unserer Böden als CO2 Speicher, für Artenvielfalt und zum Schutz unseres Wassers.

Sichere Zukunft für unsere Kinder: Nur eine Bildungspolitik, die den Ansprüchen von allen Kindern gerecht wird, ist gute Politik. Kitas und Schulen sind wichtige interaktive Sozial- und Erfahrungsräume. Wir müssen für eine Entwicklungsumgebung sorgen, die diesem Anspruch gerecht wird. Pädagogische Fach- und Lehrkräfte brauchen entsprechende Rahmenbedingungen und auch die passende Infrastruktur, um den individuellen Bedürfnissen unserer Kinder und Jugendlichen gerecht zu werden.

Demokratie und Stabilität müssen mit unermüdlichem Einsatz erhalten werden. Für eine werteorientierte inklusive Gesellschaft in der jede und jeder – wir allen – unseren Platz finden.

Verwandte Artikel